Männer-Mannschaft tauscht Utkiek mit Teutoburger Wald

Verwundert rieb ich mir beim Betrachten der Ergebnisliste die Augen: Erstmals in der Vereinsgeschichte hatten sich alle fünf Teilnehmer mit gleich geschriebenem “Team Laufrausch e.V.” (inkl. Leerzeichen und Punktsetzung!) zu einem Lauf angemeldet. Irgendetwas musste faul sein an der Sache…

Nach etwas Wühlen in der Ausschreibung konnte ich zu meiner Erleichterung feststellen: Wo bei “gewöhnlichen” Läufen bereits 3er-Mannschaften für die Mannschaftswertung reichen, setzt der Hermannslauf noch einen drauf und lässt nur 5er-Mannschaften in die Wertung. Es hatte also vermutlich eine gemeinschaftliche Anmeldung gegeben und die etwa seit dem Jahre 9 n. Chr. anhaltende Serie unegal geschriebener Vereinsnamen hat weiter Bestand.

Jemand rief noch: “Hermannslauf? Passt bloß auf! – Das ist wie drei Stunden den Utkiek rauf- und runterrennen!” Kein Hinderungsgrund jedoch für unsere fünf Recken, sich bei der diesjährigen 35. Auflage des besagten Laufes im Teutoburger Wald von Detmold nach Bielefeld über hügelige 31,1km zu wagen! Dabei hatte es der Wettergott aprilmäßig angerichtet und so manchen Schauer über die Läuferschaft daniederprasseln lassen. Anders kennt man den TTW ja auch nicht… Unsere Läufergarde ging es forciert an, hielt eisern durch und erreichte schließlich durchgeweicht, aber erleichtert und wohlverdient das Ziel in Bielefeld: Stephan Günther vorneweg in 2:54:36 h, gefolgt von Volker Marnowsky in 3:01:48 h, Uli Schleppegrell in 3:10:41 h und Stephan Rakelmann in 3:20:17 h. Den Abschluss machte Ralf Gerdes in 3:27:40 h. Mit einer Gesamtzeit von 15:55:02 h sicherten sich die fünf damit Platz 191 in der Mannschaftswertung. Gratulation zu dieser hervorragenden Leistung!

Schreibe einen Kommentar

Zur Werkzeugleiste springen