Größenwahn in Gristede

Jeder Teilnehmer darf sich als Sieger fühlen! – dieses Motto galt auch in diesem Jahr in Gristede. Hier wird es in “zurückhaltender” Pose durch eines unserer Teammitglieder symbolisiert.

Am 1. Mai traten insgesamt acht Laufrauschler beim traditionellen Gristeder Volkslauf an.

Beim zuerst gestarteten 5km-Lauf war eine große Schar jüngerer Läufer am Start. Jörg musste sich nach dem Start erst mal freiarbeiten und konnte dann aber seine angestrebte Pace von knapp unter 4er-Schnitt durchziehen. So kam er als Sieger der AK M40 in 19:53 ins Ziel. Hubertus D zeigte sich als zweiter Laufrauschler in diesem Rennen ebenfalls bereits in guter Frühform. Er absolvierte die Strecke in sehr guten 22:54 und belegte damit den 5. Platz in der erstaunlich gut besetzten M55.

Mit  zwölf Minuten Zeitabstand startete der 10km-Lauf. Hier machte gleich von Beginn an Till ordentlich Dampf, die Vereinskollegen in seinem Nacken wissend. Hinter km4 näherten sich dann von hinten die bekannten Schritte von Eike, den er sodann in seiner jugendlichen Unbekümmertheit ziehen lassen musste. Nilz blieb das ganze Rennen über knapp dahinter, konnte oder wollte sich aber nicht weiter heranwagen. Ein Stückchen weiter war Tobert in bewährtem Tempo unterwegs, gefolgt von Wilfried und Rainer. In dieser Reihenfolge kamen die Athleten auch ins Ziel. Obwohl Eike in 39:44 als einziger die 40er-Schwelle unterbot, musste er sich im dem undankbaren 4. Platz in der männlichen Hauptklasse begnügen. Besser erging es Till, der in bereits wieder ganz frischen 40:24 den Sieg in der AK M50 davontrug. Nilz erreichte in brauchbaren 40:46 den zweiten Platz in der M40, nur geschlagen durch den Laufsieger Tammo K. Tobert erfreute sich einer 42:09, was zu einem 6. Platz in der M50 reichte. Etwas schlucken musste Wilfried, der trotz hervorragender 47:14 in der sehr gut besetzten AK M60 nur den 4. Platz erzielte. Aber kein Rennen darf ohne einen AK-Sieger enden: So rundete Rainer mit seinem Sieg in der AK M70 in starken 51:23 das aus Sicht unseres Vereins sehr erfolgreiche Laufereignis ab!

Hier noch einige weitere Impressionen von der Siegerehrung:

 

Von Bescheidenheit keine Spur

 

Einmal mehr in den Vordergrund getanzt

 

Abräumen ist die schönste Übung

 

Wir kommen wieder!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Zur Werkzeugleiste springen