Mit 180 bpm unterwegs an der Lesum

Stadtfest kann ja jeder dachten sich Andreé, Jörg und ich und sind am 03. September in den frühen Morgenstunden Richtung Bremen zum “Halbmarathon in Lesmona” gefahren. Nachdem wir die letzten Oldenburger Partygänger hinter uns gelassen hatten kam sogar etwas Urlaubsstimmung bei der Überquerung der Weser von Berne nach Farge in den Sonnenaufgang hinein auf.

Angekommen am Grambker See hatte uns die Partygemeinde aber wieder eingeholt. Bei 180 bpm traf die norddeutsche Sportgemeinde auf die Bremer Technoszene, die am Badestrand in den Tag hinein feierte.

Da Sport und Musik aber bekanntlicherweise gut zusammen passen, wurden die Beats in das Aufwärmprogramm aufgenommen.

Um 9.00 Uhr wurde dann der Halbmarathon pünktlich gestartet und es ging auf die 21,1 km lange Wendestrecke. Bei anfangs angenehmen 14°C herrschten optimale Wettkampfbedingungen. Windstille und eine gute Laufstrecke ließen gute Zeiten erhoffen.

Nach 1:29:09 lief ich zufrieden ins Ziel, nur knapp vor Andreé mit 1:29:18, dessen Atem ich die letzten Kilometer spürte.

Jörg, der um 9:15 auf die 10 Kilometerstrecke gegangen war erreichte das Ziel nach 40:32 Minuten. Aufgrund der harten Trainingswoche war er nicht ganz zufrieden mit der Zeit, je größer war aber die Freude, als über Lautsprecher bekanntgegeben wurde, dass er seine Altersklasse gewonnen hatte und somit aufgrund des Preises das Duschen für die nächste Woche wieder gesichert ist.

Zu erwähnen ist noch, dass Andreé den 2. Platz in seiner AK erreichte (es gab ein Kürbisbrot) und ich immerhin noch den 4..

     

Die letzten Technofreaks waren inzwischen von den Sportlern vertrieben worden und so zogen wir wieder zufrieden und mit erneuten Urlaubsgefühlen über die Weser zurück nach Oldenburg.

Es war alles in allem eine gute Generalprobe für die Landesmeisterschaften im Halbmarathon in Zeven am 24.09..

Vielleicht hat ja noch jemand Lust mitzukommen???

Zur Werkzeugleiste springen