Brückenlaufrausch am 7.7.2018

Vorher

Unsere erste Vereinsfahrt begab sich bei bestem Wetter und ebensolcher Stimmung in die Hände des Öffentlichen Personennahverkehrs, der uns vorfallsfrei zum Bremer Weserwehr brachte. In der dortigen Lokalität, dem Paulaners, ging alles entspannt zu. Was auch an der Teilnehmerzahl lag – gut 650 Läufer, wobei der Unterwäsche- und die Kinderläufe kaum frequentiert wurden.

Um 18.00 Uhr gingen Eilert, Jens, Birgit und Gast Klaus auf die wunderschöne Halbmarathonstrecke. So ging es mit kleinen Auf und Abs (sagenhafte 117 Höhenmeter) entlang der Weser und ab und an auch mal drüber weg. Schön durchs Grüne, über Promenaden und Wohnstraßen. Do und dort eine Erfrischung und immer Spaziergänger und Radfahrer, was aber nicht weiter störte. Dafür wurde man auch mal beklatscht. Am Wesertower wendeten wir und genossen auf dem Rückweg manch schattigen Abschnitt und zuweilen Rückenwind. Eilert war mit 1:30:05 (wurde von einem unaufmerksamen Radfahrer an der 1:29:XX gehindert!) als erster Laufrauschler im Ziel und fuhr auch souverän den Altersklassensieg ein. Ob er Rollmops, Melone oder Schokobrötchen genoss, entzieht sich leider meiner Kenntnis, denn trotz meiner PB (dank kompetentem Pacemaker Klaus) war ich natürlich um einiges später dort.

Nachher

Unsere Zehnerläufer starteten um 18:30 Uhr und erwarteten uns im Lokal frisch geduscht und fröhlich dreinschauend. So nehme ich an, dass auch sie alle happy waren mit der Strecke: Antje, Hannelotte, Katja, Petra, Klaus B., Stefan, Hermann und Gast Chris.

Bei bayerisch-kalorienreicher Nahrung (fest und flüssig) ließen wir uns in die Dämmerung treiben und bahnten anschließend müde und zufrieden nach Oldenburg zurück.

Wetter : super! Strecke: super! Stimmung: super! Leute von den anderen Laufrausch-Trainings kennenlernen: super!

Also Vereinsfahrt-Testlauf: super! Seid im Oktober dabei, wenn es nach Eindhoven geht.

Danke an Reiseleiter Klaus B. fürs Organisieren.

Zur Werkzeugleiste springen