Erfolgreiche Landesmeisterschaften (oder Stadtmeisterschaften?) in Otterndorf

3 Stunden Autofahrt, 1,5 Stunden laufen und 3 Stunden Siegerehrungen ergeben eine gute Mischung für einen erfolgreichen Ausflug zu den Landesmeisterschaften im Halbmarathon in Otterndorf.

So geschehen, als Rita, Eilert, Hans-Jürgen, Till, Wilfried und ich uns am 23.09. auf dem Weg Richtung Elbemündung gemacht haben.

Die Meisterschaft war in den jährlich stattfindenden Küstenmarathon eingebunden, bei dem es sich um eine sehr gut organisierte Traditionsveranstaltung handelt.

Wenn Oldenburger sich schon einmal auf einen weiten Weg machen ist ein gewisser Erfolg erhofft und dieser hatte sich bei uns erfreulicherweise auch eingestellt.

Mit Siegen in der Altersklasse M 50/55 der Mannschaften von Eilert, Hans-Jürgen und mir, sowie einem Landesmeistertitel in der Einzelwertung von Eilert und 3. Plätzen von Rita, Wilfried und mir ist unser Plan perfekt aufgegangen.

       

Till nutze den Wettkampf für einen langen 35 Kilometer Trainingslauf mit abschließender Tempoverschärfung und wurde noch mit einem 4. Platz in seiner AK belohnt.

Abgerundet wurde die Veranstaltung noch durch Podiumsplatzierungen diverser LSFler und Läuferinnen und Läufern des VfL, so daß fast gleichzeitig von Oldenburger Stadtmeisterschaften gesprochen werden konnte.

Abschließend sei noch die meisterliche Leistung des Siegerehrungmoderators zu erwähnen, der über mehrere Stunden euphorisch die Ehrungen moderierte und dadurch unsere Abfahrt aus dem idyllischen Örtchen herauszögerte.

Die Platzierungsverteidigungen für 2019 sind gesetzt!

Zur Werkzeugleiste springen